COMAS, aus Ideen wird Software.

Die COMAS GmbH wurde im März 1993 von Markus Kuhnla gegründet. Zunächst hat sich das Unternehmen ausschließlich mit der Entwicklung von Lagerverwaltungssystemen auf der damals sehr weit verbreiteten MicroVAX-Plattform beschäftigt. Das Lagerverwaltungssystem, das wir damals entwickelten, ist bis heute im Einsatz und bietet noch immer Leistungen, die den heutigen Anforderungen genügen. Mit unserer exzellenten Betreuung und unserem herausragenden Support haben wir das Vertrauen unserer Kundschaft gewonnen. Voller Stolz können wir sagen, dass wir noch nie einen Kunden verloren haben. Selbst der erste Kunde hält uns bis heute die Treue.

1996 haben wir unser Tätigkeitsfeld erweitert und wurden zusätzlich Anbieter von Diagnose- und Prüfprogrammen im Automotive-Bereich. Die damals verstärkt aufkommende prozessorgesteuerte Regeltechnologie im Automobilsektor erforderte von den Fahrzeugherstellern in zunehmenden Maß den Einsatz von softwaregesteuerten Diagnosesystemen. Hier haben wir einen großen Stuttgarter Sportwagenhersteller als Kunden für unsere Dienstleistungen in der Softwareentwicklung gewinnen können. Ähnlich wie in der Logistik konnten wir durch absolut kurze Zykluszeiten und hohe Schlagfrequenz das in uns gesetzte Vetrauen rechtfertigen.

Der nächste große Wandel vollzog sich 1999, als wir den Beschluss fassten, unser Unternehmen um einen neuen Geschäftsbereich zu erweitern. Wir alle haben uns schon mehr als einmal über schlecht lokalisierte Computerprogramme mitsamt der zugehörigen Dokumentationen geärgert. Unserer Meinung nach liegt dieser Missstand in der Tatsache begründet, dass die Lokalisierungen bislang von Sprachwissenschaftlern durchgeführt werden, die mit den komplexen Zusammenhängen der IT-Systeme verständlicherweise überfordert sind. Für uns lag also der Gedanke nahe, technische Übersetzer in unser Unternehmen aufzunehmen, die auf das Fachwissen und das Know-how der Softwareentwickler zurückgreifen und damit eine erheblich bessere Qualität bei der Lokalisierung erreichen können. Diese Synergie wurde zum vollen Erfolg. COMAS ist heute als Dienstleister das am besten bewertete Unternehmen beim größten Softwarehersteller der Welt.

Das Jahr 2000 brachte wieder ein Wandel. Der Erfolg im Projektgeschäft hat uns ermutigt, zum Produktanbieter zu avancieren. Die Idee, für die Logistikbranche ein Produkt herauszugeben, mit dem sich der Materialfluss bei mannbedienten Lager- und Distributionsanlagen steueren lässt, war schnell geboren. Dieser Markt wurde bislang von so genannten "beleglosen Kommissioniersystemen" geprägt, denen nach unserem Verständnis eine wesentliche Eigenschaft fehlt: die Steuerung und Optimierung von Ressourcen. Drei ganze Jahre haben wir entwickelt, bis SLSNT zu dem wurde, was es heute ist: ein in allen Belangen frei anpassbares Steuerungssystem, das mit Hilfe von mobilen Terminals die Abfolge der Transport- und Kommissioniervorgänge optimiert regelt. 2003 zum ersten Mal in Betrieb gegangen und bis heute stetig weiterentwickelt, setzt unser Produkt neue Maßstäbe.

Januar 2005. Die Erfahrungen aus dem Umkreis unseres SLSNT haben uns gezeigt, dass der Markt für mobile Fahrzeugterminals nicht befriedigend bedient wird. Wir haben wieder einmal die Gelegenheit beim Schopfe gepackt und beschlossen, selbst ein Terminal auf den Markt zu bringen, das unseren hohen Ansprüchen genügt. Auf der LogiMAT in Stuttgart präsentieren wir mit dem SLSPad, das von uns in Eigenregie hergestellt wird, ein hochwertiges Produkt "Made in Germany", das durch Leistungsfähigkeit, Robustheit und nicht zuletzt durch seinen Preis besticht.

Schlusswort für alle, die bis hierhin gelesen haben: Wir sind ein kleines mittelständisches Unternehmen, aber nur als solches können wir diese Dynamik halten und nur so können wir schnell auf unsere Kunden reagieren. Darauf sind wir stolz.

Markus Kuhnla

Weitere Links:



Die Köpfe

Die Köpfe

M. Kuhnla
M. Kuhnla
Automotive & Logistics
Dipl. Inform. (FH)
Markus Kuhnla

M. Sepmann
M. Sepmann
Translations
Dipl. Übers. (Univ.) Mechthild Sepmann

K. Rieger
K. Rieger
Customer Management
Dipl. Ing. Klaus Rieger

Dr. Rost-Siebert
Dr. Rost-Siebert
Softwaredesign
Dr. Rost-Siebert

Gitte Hässelbarth
Gitte Hässelbarth
Translations
Dipl. Übers. (Univ.)
Gitte Hässelbarth

M. Wolf
M. Wolf
Translations
Dipl. Übers. (Univ.)
Monika Wolf

O. Hohl
O. Hohl
Senior Developer
Oliver Hohl

M. Ressel
M. Ressel
Technik und Netzwerke
Michael Ressel