Das neuartige Dispositionsverfahren des Staplerleitsystems SLSNT gewährleistet auch in besonderen Situationen einen effizienten Betrieb.

Optimierung

Bei herkömmlichen Staplerleitsystemen /Materialflusssteuerungssystemen verhindert die prioritätsgesteuerte Auftragsvergabe üblicherweise eine Wegoptimierung, weil das nächste verfügbare Transportmittel den priorisierten Auftrag ohne Berücksichtigung der Wegekosten ausführt. In diesem Punkt wird das Staplerleitsystemen/Materialflusssteuerungssystemen SLSNT Sie zum ersten Mal überraschen. Ohne Vernachlässigung der Prioritäten disponiert das Staplerleitsystemen/Materialflusssteuerungssystemen SLSNT die Transportmittel so, dass immer möglichst kurze Wege zurückgelegt werden. Die Grundlage hierfür ist ein völlig neuartiges Dispositionsverfahren, das einem Gravitationssystem gleicht. Bei diesem Verfahren bilden die Aufträge eine Masse, die proportional zur Priorität des Auftrags ist. Je nach Wegentfernung übt diese Masse eine unterschiedliche Anziehungskraft auf die Transportmittel aus. Sollten für einen Auftrag mehrere Transportmittel in Frage kommen, wird das mit dem geringsten Aufwand für die Durchführung dieses Auftrags disponiert.
Sind Übergaben notwendig, werden diese durch SLSNT organisiert. das Staplerleitsystemen/Materialflusssteuerungssystemen SLSNT sucht auch nach den optimalen Weg und Übergaben für die entsprechende Ware..
Ihr Betrieb wird auch in außergewöhnlichen Situationen mit dem Staplerleitsystemen/Materialflusssteuerungssystemen SLSNT effizient und sicher organisiert.