Staplerleitsystem SLSNT

Das Staplerleitsystem/Materialflusssystem SLSNT steuert über mobile Terminals/Fahrzeugterminals die innerbetriebliche Logistik.

SLSNT steuert Ihren Materialfluss

Gesteuert wird der Materialfluss über einen zentralen Server. Dieser ist durch ein LAN und /oder ein WLan mit Terminals verbunden. Als Terminals können WebPads, PDAs, Staplerterminals, Fahrzegterminals, BDEs, PCs, oder Thin Clients eingesetzt werden. Das Material wird über Barcodes - Barcodescanner, RFID-Transponder - RFID-Empfänger, Stellplatznummern, Fachnummern oder über die Position identifiziert. Durch den Einsatz dieser Technologien ist eine ständige Verfolgung/Rückverfolgung der Waren und Chargen möglich.

  • Kommissionieren
  • Einlagern
  • Auslagern
  • Umlagern
  • Cross-Docking
  • Packen
  • Inventur
  • Nachschub
  • Bereitstellen
  • Verdichten
  • Umpacken

In Bezug auf die Transportressourcen wie Stapler, Flurstapler, Hochregalstapler, Handkommissionierer, Fußgänger, automatische Fördertechnik, FTS, fahrerlose Transportsysteme, LKW etc. ist das Staplerleitsystem und Materialflusssystem SLSNT ebenfalls vollkommen unabhängig.

Weitere Links:

  • Integration
    Das Staplerleitsystem und Materialflusssteuerungssystem SLSNT lässt sich problemlos in Ihren Betrieb integrieren.
  • Roaming
    Roaming ist der Wechsel von mobilen Terminals, Staplerterminal oder Fahrzeugterminal zwischen den Basisstationen (Access-Points).
  • Integriertes Simulationsmodul
    Die COMAS GmbH hat für das SLSNT ein Simulationsmodul entwickelt und bietet ab sofort die Simulation mit Hilfe dieses Moduls unabhängig vom Erwerb von SLSNT an.